Zum Accessibilty Statement Zum Inhaltsanfang springen Besuche die SiteMap Zum Impressum/Kontakt springen

 

Josef im Engadin Simon hinter dem Clubhaus TGM Radlgrppe Soca Slowenien Astrid und Ferdi auf der Soca

Haftungsbeschränkung und Teilnahmebedingungen

Nachfolgend dargelegte Teilnahmebedingungen, sowie Haftungsbeschränkungen dienen als grober Anhaltspunkt und sind daher juristisch nicht abgesichert. Diese werden im Laufe des Jahres aktualisiert.

Generelle Informationen zu dieser Thematik finden sich z.B. beim Bayerischen Kanu-Verband, Deutschen Kanu-Verband, sowie beim Bayerischen Landes-Sportverband.

 

Allgemeines zum Wildwasser-Fahrtenprogramm

Die Idee unserer gemeinsamen Fahrten ist der Spaß am Sport, der Natur, das gemeinsame Erleben eines kleines Abenteuers (und noch so vieles mehr), bei möglichst reduziertem und kalkulierbarem Risiko. Wildwasser-Kajak ist stets mit einem Rest-Risiko verbunden, dessen sich jedes Vereinsmitglied bewusst sein sollte. Unser intensives Training und die Erfahrungen am Fluss helfen uns, diese Risiken zu reduzieren und auch für andere bei Bedarf einzuschätzen.

Alle im Programm aufgeführten Aktivitäten sind Gemeinschaftstouren oder Privattouren, bei denen jeder Teilnehmer auf eigene Verantwortung teil nimmt (bei Minderjährigen sieht es wieder etwas anders aus). Der angeführte Fahrtenkoordinator kümmert sich um die Rahmenbedingungen bzw. die Organisation, begleitet die Tour,  ist aber weder Reiseleiter noch Animateur und er ist nicht für die Sicherheit (auch am Fluss) verantwortlich! Jeder Teilnehmer trägt seinen Teil zum Gelingen einer Tour bei, in dem er sich sicherheitsbewusst und gemeinschaftsorientiert verhält.

In unserem Fahrtenprogramm sind z.B. die zu erwartenden Schwierigkeitsgrade angeführt. Damit können alle Teilnehmer einschätzen, ob sie den Anforderungen der jeweiligen Fahrt so weit gerecht werden, dass sie ohne Risiko für sich selbst und die Gruppe teilnehmen können. Höhere Schwierigkeitsgrade bedeuten höhere Gefahren und Risiken. Im Allgemeinen ist jeder Teilnehmer dazu angehalten, sich auch selbst über die Flüsse/Flussabschnitte selbstständig zu informieren.

Der Tourenbegleiter berät bezüglich der zu erwartenden Anforderungen einer Tour. Auch während der Flussbefahrung kann der Tourenbegleiter schwächere Teilnehmer beraten und wenn er deren Sicherheit oder die Sicherheit der Gruppe ansonsten gefährdet sieht, Ihnen beim Tourenabbruch helfen, damit das wieder Auffinden und die Sicherheit des Aussteigers gewährleistet sind. In allen Entscheidungen, die Sicherheit der Gruppe oder Einzelner betreffend, hat der Tourenbegleiter Weisungsrecht, er übernimmt damit aber keine Verantwortung für die Sicherheit der Teilnehmer.

 Aus Gründen des Naturschutzes und um Sicherheit und Spaß bei Wildwasserfahrten zu gewährleisten soll, die maximale Gruppengröße 6 Personen nicht überschreiten. Der Tourenbegleiter wird daher gegebenenfalls die Gruppe aufteilen und einen erfahrenen Kanuten als Gruppenleiter einsetzen. Steht kein erfahrener Kanute zur Verfügung, kann die Teilnehmerzahl begrenzt werden.

 

Ausrüstung

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine geeignete Ausrüstung. Bei Kajaktouren erfolgt die Teilnahme ausnahmslos mit Schwimmweste, ab Wildwasser II auch mit geeignetem Helm, festes Schuhwerk, Wurfsack, Erste-Hilfe Päckchen und Zurrgurte. Boot, Paddel, Schwimmweste und Helm können bei der TGM (Bootswart: Sebastian Georgi, siehe TGM Leihbedingungen) entsprechend ausgeliehen werden. Es besteht natürlich die Möglichkeit, sich vorab mit dem Fahrtenkoordinator bezüglich fehlender Ausrüstung auszutauschen.

Der Tourenbegleiter behält sich das Weisungsrecht vor, Teilnehmer ohne geeignete Ausrüstung von der Tour auszuschließen, wenn es die Sicherheit des Einzelnen oder der Gruppe gefährdet (abhängig von den zu erwartenden Schwierigkeiten).

 

Anmeldung und Durchführung

 Jeder Interessent meldet sich direkt beim Fahrtenkoordinator an, je früher um so besser, um die Organisation zu erleichtern. Sofern im Programm kein Hinweis auf Anmeldung enthalten, und dafür eine genaue Uhrzeit und Treffpunkt angegeben ist, braucht man sich nicht anmelden. Bei ALLEN anderen Fahrten ist dies immer erforderlich, damit der Fahrtenkoordinator eine Chance hat, die Organisation den Teilnehmern anzupassen! Die Reservierung von Campingplätzen etc. erfordert ebenfalls eine frühzeitige Anmeldung. Der Kajaksport ist stark wasserstands- und wetterabhängig, so dass die geplanten Aktivitäten jederzeit abgesagt bzw. geändert werden können. Durch Hochwasser kann die Schwierigkeit einer Flussstrecke stark ansteigen, so dass sie für die Gruppe oder Einzelne nicht mehr fahrbar ist. Wenn möglich wird eine Alternativprogramm durch geführt, es besteht aber keinerlei Anspruch auf Durchführung des vorgestellten Programms.

 

Haftungsausschlusserklärung

Die von der TGM angebotenen Sportarten sind Risikosportarten mit erhöhtem Verletzungsrisiko. Jeder Teilnehmer einer Clubtour ist sich der Risiken bewusst, die auch durch umsichtige und fürsorgliche Betreuung der Tourenbegleiter nicht ausgeschlossen werden können. Die Teilnehmer erkennen deshalb an, dass der Tourenbegleiter und die TGM von jeglicher Haftung hinsichtlich ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit freigestellt sind.

Es besteht im Rahmen der Mitgliedschaft beim TGM Versicherungsschutz für offizielle Clubfahrten durch die Sportunfallsversicherung des BLSV und eine weitergehende Unfallversicherung, die die TGM für ihre Mitglieder abgeschlossen hat.

 

Weiterführendes

Weitere Informationen zur Haftung des Tourenbegleiters hat uns Klaus Henke nach einem Vortrag von O. Groten (Sektion Konstanz d. DAV) bereitgestellt. Diese Zusammenfassung ist auf Nachfrage beim Wildwasser-Wanderwart oder beim TGM Vorstand erhältlich.